Vereinsmeisterschaften Herren 2013

Fr., 30.08.13, 20.00 Uhr: Vereinsmeisterschaften des SV Hundsangen (Herren)

Sa., 25.08.2012: Vereinsmeisterschaften des SV Hundsangen

Wie in den vergangenen Jahren fanden auch in diesem Jahr kurz vor Saisonstart die Vereinsmeisterschaften im Herrenbereich statt.
Bei "guten" Temperaturen wurden die Einzel in 2 Gruppen jeder gegen jeden gespielt, wobei es für die Herren II und III als auch die Jugend eine Punktvorgabe gab um für spannende Spiele zu sorgen und auch für manche Überraschung.
Die beiden Gruppenersten spielten dann die Finalrunde.
In der Gruppe I sorgten die beiden jugendlichen Murat Güneri und Taner Kiranmezar für Furore, in dem sie Spieler der 1. und 2. Mannschaft hinter sich ließen.
In der Gruppe II Konnten sich mit Peter Brass und Thorsten Schardt Spieler der 1. Mannschaft am Ende behaupten, aber nur ganz knapp.
Somit trafen im Halbfinale aufeinander:
Murat Güneri gegen Thorsten Schardt und
Tanar Kiranmezar gegen Peter Brass.
Beide Spiele gingen über die volle Distanz. Dabei glänzte der Nachwuchs mit schönem Spiel.
Am Ende setzte sich im ersten Halbfinale dann Thorsten Schardt mit 11:8 im Endscheidungssatz durch während im anderen Halbfinale Taner Kiranmezar nach 11:9 Sieg im letzten Satz ins Endspiel einzog.
Im Spiel um Platz drei war es Murat Güneri vergönnt sich wiederum im Entscheidungssatz zu behaupten.
Im Endspiel sah es fast nach einem Entscheidungssatz aus, aber Thorsten Schardt konnte seine ganze Routine nutzen um dann einen glänzend aufgelegten Taner Kiranmezar "diesesmal" noch mit 3:1 zu besiegen und damit verdienter Vereinsmeister 2012 zu sein.

Bei den Doppelpaarungen wurden die am höchsten platzierten Spieler gesetzt um dann einen Partner zugelost zu bekommen.
Auch hier wurden gute Spiele gezeigt und so manche Kondition musste doch der Temperatur Tribut zollen.
Am Ende standen auch hier die verdienten Sieger auf den ersten Plätzen.

Fazit: Es waren wie in den letzten Jahren gute Vereinsmeisterschaften und die Jugend hat eindeutig aufgeholt.

Herren Einzel: 1. Thorsten Schardt 2. Taner Kiranmezar 3. Murat Güneri

Herren Doppel: 1. Peter Brass / Tayfur Güneri 2. Thorsten Schardt / Dirk Alvermann 3. Ingo Florian / Murat Güneri

B
O
X
1
B
O
X
2
B
O
X
3
B
O
X
4

DTTB-Future-Cup am 12./13.01.2013 in Worms

Der TTVR hat am 12./13.01.2013 am DTTB-Future-Cup in Worms mit jeweils einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft teilgenommen.

Der Future Cup wurde letztes Jahr vom Deutschen Tischtennisbund ins Leben gerufen, um den jüngeren Jahrgängen eine Chance zu geben, sich auch über den Verbandsteller hinaus mit den anderen Verbänden zu messen. Dieses Jahr durften die Jahrgänge 2001 und 2002 mitspielen.
Für den TTVR waren Emilia Feodorovici (TTC Karla), Johanna Pfefferkorn (VfL Oberbieber), Simone Drysch (DJK 1920 Ochtendung) und Katja Bruckmann (TTF Konz) bei den Mädchen und Maximilian Bohn (SV Hundsangen), Nico Lamby (VfR Simmern), Eric Ly und Paul Richter ( beide TuS Weitefeld-Langenbach) dabei. Als Betreuer waren Anja Becker (Vizepräsidentin Jugend) und Daniel Sporcic (Leistungssporttrainer) im Einsatz.
Bei den Jungen lief es ähnlich, wobei die knappen Spiele, wie bei den Mädchen zu 90 % immer an die Gegner gingen. Es fehlte einfach ein Quäntchen Glück und auch eine Portion Mut und Selbstvertrauen, den Sack zuzumachen. In der Endrunde verloren die Jungs zwei Spiele knapp gegen die Pfalz und Sachsen-Anhalt mit 2:3 und ein Spiel gegen Hamburg mit 0:3 und landeten somit auf den 12. Platz. ??Fazit des Turniers ist, daß wir sogar in den Spielen mit den großen Verbänden unsere Chancen hatten und der Abstand zu ihnen nicht so groß ist wie im Vorfeld vermutet. ??Ich denke, daß alle TTVR´ler sehr viel Erfahrung und Spielpraxis sammeln konnten und ihre Schwächen und Stärken hier bei diesem Turnier deutlicher zum Vorschein kamen. ??Ich möchte mich bei den Organisatoren und dem Ausrichter bedanken und wünsche uns auch im Jahr 2014 eine schöne und spannende Veranstaltung.

 Maxi Bohn zweiter von rechts

DTTB Sichtungslehrgang am 11. und 12.01. in Worms
Maximilian Bohn ist zu einem weiteren Sichtungslehrgang des Deutschen Tischtennis Bundes eingeladen worden. Dieser findet am kommenden Wochenende in Worms statt.
Von dieser Stelle aus viel Spaß und Erfolg.

08./09.12.2012: Verbandseinzelmeisterschaften der Schüler in Speicher
Am Sa. 08. Und So. 09.12. fanden in Speicher die diesjährigen Verbandseinzelmeisterschaften der Schüler statt.
Hier hatte sich vom SV Hundsangen Maximilian Bohn zu dieser Veranstaltung qualifiziert.
Am ersten Tag ging er bei den A-Schülern (Jahrgänge 1998 und jünger) an den Start. Hier galt es Erfahrungen zu sammeln bei den besten A-Schülern aus dem gesamten Verband, die teilweise im Herrenbereich schon auf Rheinlandligaebene spielen.
In der Gruppenphase konnte Maximilian sich durch einen zweiten Platz für die KO Runde qualifizieren.
Hier traf er dann  auf den späteren Sieger Ott aus Maischeid.
Mit einer couragierten Leistung verlangte er hier dem Rheinlandligaspieler schon viel ab, musste aber sich doch fair geschlagen geben. Auf jeden Fall eine prima Vorstellung bei den teilweise 3 Jahre älteren A-Schülern.
Am Sonntag  war dann die Ausgangssituation eine ganz andere.
Nach „abenteuerlicher“ Anreise (Schnee) wurde wie tags zuvor in Gruppen gespielt.
Hier wurden alle Gegner klar in 3 Sätzen bezwungen und somit ungeschlagen  in die KO Runde gestartet.
Auch hier ließ Maximilian nichts anbrennen und zog souverän ins Halbfinale. Hier traf er auf den großen Favoriten  Aaron Emmerich aus Konz. Bereits bei den Ranglisten waren beide, hier dann im Endspiel, aufeinandergetroffen.
Nach gewonnenem ersten Satz fand dann der Favorit immer besser in sein Spiel, so dass er das Halbfinale dann mit 3:1 für sich entscheiden konnte, und auch im anschließenden Endspiel seine Vormachtstellung eindrucksvoll untermalte.

Für Maximilian ist dieser 3. Platz im ersten B-Schüler Jahr eine tolle Leistung.
Noch besser lief es dann im Doppel.
Hier spielte er mit Mirco Güll von Wirges.
Mit taktisch guter Einstellung hatte die Gegner keine Chance. Auch nicht das favorisierte Doppel  Emmerich/Meyer. Diese wurden im Halbfinale „ausgeschaltet“.
Im anschießenden Endspiel  gegen Kamman/Lamby  wurde das gute Auftreten letztlich mit dem Gewinn des Doppels  belohnt.

Maximilian Bohn bei den TOP 10 der Schüler B
Maximilian Bohn hatte sich für das Endturnier sehr eindrucksvoll qualifiziert.
Klar war, dass die Leistungsdichte bei dieser Rangliste sehr dicht beieinander lag, und somit die Tagesform entscheiden würde.

Mit dem Ziel, eine gute Platzierung im ersten Schüler B Jahr (Jahrgänge 2000/2001) zu erzielen ging es in die Spiele. Gleich im ersten Spiel traf er auf einen Mitfavoriten, Luca Meyer, der in der Vergangenheit bei den Schüler C dominiert hatte.
Mit der richtigen Konzentration gab Maximilian die richtige Antwort und setzte somit gleich zu Beginn eine Duftmarke.
Das gelang ihm auch in den nächsten 3 Begegnungen.
Dann musste er gegen den sehr unangenehm spielenden Kai Könen an die Platte.
Dieser hatte an diesem Samstag eine sehr gute Form und ließ die spielerischen Möglichkeiten von
Maximilian nicht zur Entfaltung kommen. Auch mit dem notwendigen Glück konnte er sich dann im 5. Satz durchsetzen.

Jetzt galt es, diese Niederlage wegzustecken um die nächsten Aufgaben zu bewältigen. Nach einem kleinen Zwischentief fand Maximilian schnell wieder in die Spur zurück. Besonders in den Spielen gegen seine „Freunde“ Nico Lamby und Arwid Kammann zeigte er eine tadellose Leistung.
Vor dem letzten Spiel gegen den großen Favoriten  Aaron Emmerich hatte er eine Bilanz von 7 : 1 Siegen und damit noch die Chance sich für  die Südwestrangliste in Saarbrücken zu qualifizieren. Leider war an diesem Tage sein Gegner nicht zu bezwingen und somit musste sich Maximilian mit 1:3 geschlagen geben.
Somit kam am Ende mit 7:2 Siegen ein ganz hervorragender 3. Platz zustande.
Mit dem Wissen, nur den beiden vor ihm liegenden unterlegen zu haben, die auch  beide dem Jahrgang 2000 angehören, darf er stolz auf sich sein. Der SV Hundsangen gratuliert zu dem tollen 3. Platz beim TOP 10 Turnier der besten Schüler B im Verband.